Über uns

Wer wir sind

Hans-Litten-Archiv-Anzeigen-2-07-querformat-1Die eigene Geschichte nutzbar machen.

„Vorwärts und nicht vergessen, worin unsere Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen, vorwärts und nie vergessen: die Solidarität!"
(Refrain aus dem Solidaritätslied von Brecht/Eisler 1931)

Die Geschichte der Arbeiterinnen- und Arbeiterbewegung und der sozialen Bewegungen ist zugleich die Geschichte der Solidarität gegen Unterdrückung, Verfolgung und Repression. Um diese andere Seite des Kampfes um Emanzipation nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, wurde am 18. Februar 2005 in Göttingen das Hans-Litten-Archiv gegründet. Ziel des Vereins ist die Errichtung und Förderung eines Archivs der Solidaritätsorganisationen der Arbeiter- und Arbeiterinnenbewegung und der sozialen Bewegungen.

Der Verein fördert Wissenschaft und Forschung, Volksbildung und internationale Gesinnung. Zu seinen Aufgaben gehört:

  • Dokumente und Materialien, die sich mit der deutschen und internationalen Geschichte der Solidaritätsorganisationen der Arbeiter- und Arbeiterinnenbewegung sowie der sozialen Bewegungen seit dem ersten Weltkrieg befassen, aus aktuellen und historischen Zusammenhängen zu beschaffen, zu sammeln, zu sichern und aufzubereiten
  • Sein Material und seine Ergebnisse zu veröffentlichen, in Seminaren und Vorträgen zu verbreiten und in sonstiger Weise der wissenschaftlichen Forschung und der Bildungsarbeit zur Verfügung zu stellen.
  • Den Aufbau eines der interessierten Öffentlichkeit zugänglichen Archivs zu gewährleisten und dessen materielle und sachliche Ausstattung langfristig zu sichern.

Satzung     Spendenerklärung

Sharing & Social Bookmarking